Innere Stille ist die Sprache des Herzens

Quelle: Kahveci auf Canva

 

In vielen spirituellen Kulturen herrscht Einigkeit über die Bedeutung der Innere Stille. Man betrachtet sie als die energetische Grundlage für unser zunehmendes Bewusstsein, die die transformierende Kraft besitzt, unsere Liebe zu entfachen.

Alle HeartMath-Instrumente und Kohärenz-Technologien sind so konzipiert, dass sie den Zugang zur Stille und natürlichen inneren Weisheit und Führung des Herzens erleichtern und regulieren. 

Eine kohärente Ausrichtung zwischen spirituellem Herzen, Verstand und Emotionen kann zu einer ganz neuen Sichtweise führen, nämlich wie Du Dinge wahrnimmst, über sie denkst und sie in Beziehung zueinander setzt. Wenn Du Herzkohärenz praktizierst, erlebst Du etwas Wunderbares. Der innere Lärmpegel, der unweigerlich Deinen mentalen und emotionalen Alltag beherrscht, weicht einer merklichen Inneren Stille. 

Wenn Du einem solch Zustand erreicht hast, ist

  • Dein Nervensystem ausgeglichen
  • Dein Hormon- und Immunsystem in Balance
  • Dein Verstand (samt Emotionen) zunehmend empfänglich für die praktische Führung durch Dein Höheres Selbst.  

 

Wie erlangst Du Innere Stille? 

Um Innere Stille zu erlangen, brauchst Du ein wenig Übung. Denn Dein Verstand wird natürlich lauthals versuchen, jeden verfügbaren Freiraum für sich und seine Gedanken zu beanspruchen.

Stell Dir Innere Stille am besten als etwas ganz Praktisches und Grundsolides vor: Erinnere Dich daran, wie Du Kinder oder auch Erwachsene bittest, still zu sein und zuzuhören, weil Du ihnen etwas Wichtiges mitzuteilen hast.

Denn instinktiv weißt Du, dass bei den meisten Menschen Stille ausschlaggebend ist, wenn es um Qualität und Tiefe des Zuhörens geht. 

Warum also nicht Innere Stille auf die bestmögliche Art und Weise nutzen, um Deinen mentalen und emotionalen Geräuschpegel runterzufahren? Denn erst dann kannst Du die Frequenz Deines Herzen optimal empfangen.

Sobald sich Dein Verstand in der Meditation beruhigt, tritt Stille ein. Von dort aus kannst Du Deine gemachten Erfahrungen neu kalibrieren. Wenn Du die Bedeutung der Inneren Stille erkennst, verlässt Du die steinigen Pfade und beginnst, mehr und mehr auf die Impulse Deines Herzens zu achten.

 

Stille-Übung — so geht’s

Hocheffektiv und energiesparend: Entscheide Dich daher, Zeit für Innere Stille einzuplanen und so Herz, Verstand und Emotionen regelmäßige Auszeiten zu verschaffen. Denn diese drei stehen oft in Konkurrenz miteinander, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen. Innere Stille mildert dieses mentale und emotionale Gerangel, so dass Dein Herz endlich sprechen kann. 

Schritt 1

Atme ruhig und stell Dir vor, wie Dein Atem sanft die Schwingung Deiner mentalen und emotionalen Energie verlangsamt. Bleib dabei und kümmere Dich nicht darum, wenn Dein Verstand Dir dabei in die Quere kommt. Mit Geduld und Übung klappt das zusehends besser.

Schritt 2

Sobald  Du  spürst, wie sich Deine Gedanken beruhigen, sende behutsam Liebe und Frieden in Deine innere Umgebung. Diese vereinen Dich mit Deiner Herzenergie.

Schritt 3

Während Du in dem Zustand der Ruhe bleibst, bitte Dein Herz um Führung, Lösungen oder ein tieferes Verständnis in Bezug auf die Lebensthemen, die Dich gerade beschäftigen. 

Schritt 4

Stell Dir die  Innere Stille als einen friedlichen Ort vor, an dem Du verweilst. Wenn Gedanken auftauchen, verdränge diese nicht. Konzentriere Dich weiter darauf, Liebe und Frieden in die Stille einzuatmen. Deine höheren Entscheidungen werden offensichtlicher, wenn Du beginnst, in der Stille auf die intelligenten Anweisungen Deines Herzens zu hören, die Dich durch alltägliche Herausforderungen oder zu kreativen Initiativen führen.

 

Praktische Hinweise zur Inneren Stille  

  • Beginne den Tag mit einer Stille-Übung und in der festen Absicht, während des gesamten Tages eine Haltung der Inneren Stille zu atmen, wann immer es sich anbietet. Es ist Dein sanftes Inneres, das Dich für Deine intuitiven Impulse empfänglich macht. 
  • Während Du durch den Tag gehst, hilft dir Stille dabei, Ungeduld und Ablenkung außer Kraft zu setzen, so dass Du zu optimalen Entscheidungen gelangst. 
  • Das Üben der Inneren  inneren Stille hilft Dir, auf schnellstem Wege Deine Absichten zu manifestieren.
  • Innere Stille zu praktizieren, um Dich mit der Fürsorge und Führung Deines Herzens zu verbinden, kann ein entscheidender Schritt für die Menschheit werden — nicht als Trend oder (ausschließlich) religiös motiviert, sondern als eine praktische, auf dem Herzen basierende Lebensweise.

 Um von der Stille-Übung zu profitieren, brauchst Du Deinen Verstand nicht völlig auszuschalten — es genügt schon, Gedanken zu reduzieren und das Selbst zu beruhigen, um Herzgefühle und Impulse zu spüren. In kürzester Zeit gelingt es Dir, Deinen Verstand zur Ruhe zu bringen. 

Und mit ein wenig Übung kannst Du quasi dabei zusehen, wie sich Dein Stresslevel abbaut. 

 

Stille gewünscht? Dann probier’s gleich mal aus. Und wir freuen uns über einen Kommentar zu Deiner Erfahrung mit Innerer Stille. 

 

vorheriger Beitrag: «

nächster Beitrag: